Frischer Start ins Jahr 2017 mit Neutrogena Hydro Boost – Review

Da ich nun schon ziemlich lange auf der Suche nach einer neuen Gesichtscreme war, kam
mir die neue Pflegeserie von Neutrogena sehr gelegen. Zwar hatte ich noch nie zuvor ein Produkt von Neutrogena und konnte deshalb die Qualität der Marke nicht im Voraus abschätzen, aber dennoch hatte die Hydro Boost Serie recht schnell meine Aufmerksamkeit auf sich gelenkt. Wieso? Ich habe keine Ahnung!
Nun ja, zum einen fand ich dieses an Karibik-Urlaub erinnernde Türkis sehr ansprechend, zum anderen war es eben einfach mal wieder etwas neues zwischen den ganzen bekannten Produkten. Also ab rüber zum Regal, um mal nachzusehen, was Neutrogena uns da so verspricht. neutrogena-1-2-2

Die aus insgesamt 6 Artikeln bestehende Produktlinie soll die Haut direkt mit Feuchtigkeit versorgen und zeitgleich einen Feuchtigkeitsspeicher aufbauen, der 24 Stunden lang Feuchtigkeit abgibt. So sollen trockene Stellen bekämpft und dauerhaft ein frisches Hautbild erzielt werden.

Da ich die für mich interessantesten Produkte nun schon seit ungefähr einer Woche täglich anwende, wollte ich jetzt meine ersten Eindrücke hierzu mit euch teilen.

 

 

 

neutrogena-2Zuallererst habe ich mich für das Mizellenwasser Entfernen meines Makeups entschieden. Hier bekommt ihr 200 ml zum Preis von 4,99€. Das Gesichtswasser soll einerseits Makeup und

sogar Lippenstift entfernen, andererseits bei dauerhafter Anwendung Unreinheiten bekämpfen. Im Prinzip also genauso wie andere Gesichtswasser auch. Das Besondere an dem der Hydro Boost Serie ist, dass es zugleich Feuchtigkeit spendet, sodass sich die Haut nach dem Reinigen nicht gereizt anfühlt, sondern erfrischt.
Leider muss ich sagen, dass dieses Mizellenwasser nicht zum Entfernen von wasserfestem Augenmakeup geeignet ist. Hierfür verwende ich weiterhin das Garnier Mizellenwasser mit Arganöl. Aber zurück zum Neutrogena Mizellenwasser. Wie versprochen hinterlässt das Produkt wirklich ein angenehmes Frischegefühl und das Gesicht ist komplett von Makeup befreit. Zudem ist es, wie anscheinend alle Produkte dieser Serie, sehr ergiebig. Schon ein mit 1 bis 2 Schüssen befeuchtetes Wattepad reicht aus, um mein gesamtes Gesicht zu reinigen. Alles in allem bin ich bisher zufrieden mit dem Hydro Boost Mizellenwasser und bin gespannt, ob sich mein Hautbild auch optisch in den nächsten Wochen verbessert.

 

 

 

neutrogena-3

Als nächstes landete das Aqua Reinigungsgel mit der gleichen Füllmenge zum gleichen
Preis in meinem Einkaufskorb. Das Gel dient vor allem dazu, die Haut von Schmutz und Talg zu befreien. Zudem entfernt es selbstverständlich auch Makeuprückstände. Die Anwendung erfolgt wie bei vielen anderen Gesichtsreinigungsprodukten auch in Kombination mit Wasser. Da auch dieser Artikel sehr ergiebig ist, genügt schon ein Pumpstoß.
Das Gel wird auf den Handflächen mit etwas Wasser aufgeschäumt und den Schaum arbeite ich anschließend in kreisenden Bewegungen in das angefeuchtete Gesicht ein.
Anschließend wasche ich mein Gesicht gründlich mit Wasser.
Kleiner Tipp: Verwendet man kaltes Wasser wird der Erfrischungs-Effekt noch verstärkt.
Auch mit diesem Produkt bin ich derzeit sehr zufrieden, da es die Haut in keinster Weise strapaziert oder reizt.
Ganz im Gegenteil: Das Gesicht ist nach dem waschen richtig geschmeidig und frisch.

 

 

 

 

Und nun zum letzten Artikel, der mit nach Hause durfte: das Hydro Boost Aqua Gel,
weshalb ich ja eigentlich überhaupt in der Gesichtspflege-Abteilung gelandet bin. Was mir bei einer Gesichtslotion immer sehr wichtig ist, ist dass sich die Haut weich, gut gepflegt und glatt anfühlt, die Creme aber keinen Fettfilm auf dem Gesicht hinterlässt. Und genau das schafft das Gel von Neutrogena! Zusätzlich erfrischt es die Haut und sorgt dafür, dass sie den ganzen Tag über nicht austrocknet, spannt oder ausgelaugt wirkt.Was mich am neutrogena-4meisten überrascht hat, war eindeutig wie ergiebig das Gel ist. Bei der ersten Anwendung habe ich genauso viel genommen, wie ich es von anderen Pflegeprodukten dieser Art gewöhnt bin und musste feststellen, dass ich viel zu viel im Gesicht hatte. Diese Menge an Gel reichte zusätzlich noch für Hals und Dekolleté und dennoch musste ich ein kleines bisschen mit einem Tuch abwischen. Zum Hydro Boost Aqua Gel kann ich bisher also nichts negatives berichten, alles ist zu meiner vollsten Zufriedenheit. Es entfernt raue, ausgetrocknete Stellen auf sanfte Weise, reizt die Haut nicht und fettet kein bisschen.

 

 

Kurz gesagt: Schon nach nur einer Anwendung waren alle trockenen oder gereizten Stellen in meinem Gesicht, auch wenn ich davon nicht viele habe, verschwunden und sind seither auch nicht wieder aufgetaucht. Nun bleibt abzuwarten, ob das Mizellenwasser bei kontinuierlichem Gebrauch auch etwas gegen meine vereinzelten Hautunreinheiten ausrichten kann und ob sich mein Hautbild im Allgemeinen verbessert. Sobald ich in ein paar Wochen Fortschritte bemerke, werde ich darüber auf jeden Fall berichten. Aber bisher kann ich guten Gewissens sagen, dass sich die rund 23€ für mich definitiv gelohnt haben und ich bestimmt noch das ein oder andere Produkt von Neutrogena kaufen werde. ♡

 Na, neugierig geworden? Die Neutrogena Hydro Boost Serie bekommt ihr zum Beispiel bei DM oder Rossmann. 

Habt ihr schon eins der Hydro-Boost-Produkte ausprobiert? Welche Pflegeprodukte verwendet ihr am liebsten? Schreibt es mir liebend gerne in die Kommentare. ♡

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s