DIY Regenbogen Lipscrub – Rezept

Inspiriert von dem ganzen Einhorn- und Regenbogenhype habe ich vor ein paar Tagen begonnen, etwas rum zu panschen. Das Ergebnis: Ein Cocos- Lippenpeeling in Regenbogenoptik.

Da ich schon seit Ewigkeiten Kokosöl gegen diverse Beauty-Problemchen verwende, war für mich schnell klar, dass mein Peeling nicht mit Olivenöl oder anderen Ölen hergestellt werden soll, sondern mit Kokosöl. Und weil es sich um ein Produkt für die Lippen handelt, wollte ich als Peeling-Körner kein Salz verwenden, sondern unter anderem des Geschmacks wegen Zucker. Als nächste Zutat stand für mich direkt Honig fest, damit die Konsistenz etwas klebriger wird. Damit auch grobe Peelingkörner enthalten sind, habe ich noch Kokosraspeln untergerührt. Zuletzt noch etwas Lebensmittelfarbe für den Regenbogeneffekt. Fertig!

 

lipscrub-zutaten

 

Ihr benötigt:

10-15 Gramm   Zucker
5 Gramm    Kokosraspeln
15 Gramm    Honig
15 Gramm    Kokosöl
Lebensmittelfarbe
Löffel
kleine Schälchen oder Pinnchen
einen Behälter eurer Wahl
nach Belieben Zimt oder Backaromen

 

Zu Beginn gebt ihr Zucker, Kokosraspeln, Honig und Kokosöl in eine kleine Schale und vermischt alles miteinander bis sich eine glatte Masse ergibt.
Wer mag kann noch eine Prise Zimt oder einen Tropfen Backaroma hinzugeben, was aber nicht zwingend notwendig ist.
Wenn alles ordentlich verrührt ist, könnt ihr das Peeling in gleichgroße Portionen aufteilen. Da ich 6 verschiedene Farben wollte habe ich das Peeling in 6 Portionen aufgeteilt.
Nun könnt ihr vorsichtig etwas Lebensmittelfarbe unterrühren. Da ich die unglaublich ergiebigen Wilton Icing Colors verwendet habe, reichte es, einen winzigen Plastikspieß mit der Spitze in die Farbe zu tauchen. Bei anderen Lebensmittelfarben kann es aber sein, dass ihr etwas mehr benötigt. Hier müsst ihr also ein wenig experimentieren um eure perfekte Menge  zu finden, die natürlich auch noch von eurem gewünschten Farbergebnis abhängig ist. Am Ende solltet ihr eine bröselige, aber nicht trockene und dennoch nicht flüssige Masse haben, die sich eben gut auf den Lippen verteilen lässt.

Ganz wichtig: Da es sich hier um Naturprodukte handelt und beispielsweise nicht jedes Kokosöl oder jeder Honig  gleich ist, kann es sein, dass die Mengenangaben leicht variieren. Schaut einfach wie es bei euren Zutaten so aussieht, wie sie miteinander harmonieren und wie viel ihr dann letzten Endes von allem braucht.
Zum Schluss gebt ihr dann einfach Schritt für Schritt die einzelnen Farben in der Anordnung, in der ihr sie gerne haben wollt, in einen Behälter eurer Wahl.
Bei mir sah das am Ende dann so aus:

 

peeling-2

 

Natürlich könnt ihr die Farben auch weg lassen.
Mein Tipp: Wenn euch die Farbe nicht so wichtig ist, dann gebt ein bis zwei Teelöffel Zimt dazu. Das gibt 1. ein tolles Aroma und hat 2. auch einen ganz tollen, optischen Effekt für eure Lippen. Zimt regt nämlich die Durchblutung an, was dazu führt, dass eure Lippen direkt praller und farbintensiver wirken.
Da das Ganze mit Zimt aber einer sehr dunkle, braune Masse ergibt, habe ich bei dem Regenbogen Lipscrub auf diese Zutat verzichtet, da hier für mich ganz klar die Farbe im Vordergrund stand.

Na, neugierig geworden? Dann probiert das Rezept gerne aus und zeigt mir eure Kreationen auf Instagram unter dem Hashtag diyrainbowlipscrub. Ich wünsche euch viel Spaß beim panschen ♥

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s