Bunter Eyeliner? NYX Vivid Brights – Review und Swatches

Endlich! Bereits vor einigen Wochen bestellte ich mir ein paar der NYX Vivid Brights und wartete gespannt auf meine Bestellung. Mittlerweile konnte ich dann endlich alle drei Farben ausgiebig für euch testen und dachte mir, ich berichte direkt mal über meine Erfahrungen mit den neuen, farbenfrohen Eyelinern aus dem NYX Sortiment.

Entschieden habe ich mich (zwangsweise, da die anderen zu dem Zeitpunkt ausverkauft waren) für die Farben VIVID HALO (Gelb), VIVID BLOSSOM (Lila) und VIVID PETAL (Rosa).

vivid-brights.jpg

Zunächst einmal etwas zur Verpackung. Wie ihr oben sehen könnt, ist die Vorderseite des Kartons sehr schlicht gestaltet, wie es bei NYX eben so üblich ist.
Der altbekannte NYX-Schriftzug, daneben der Produktname in unauffälliger Schrift und im Zentrum eine Abbildung des Produktes an sich. Was mir hier besonders gefällt, ist die farbige Abbildung des Eyeliners. So erkennt man, wenn man die Produkte wie ich gerne zum Schutz in der Verpackung behält, auf Anhieb, welche Farbe man gerade in den Händen hält.

VIVID BRIGHTS 3

Dreht man die Schachtel um, so findet man direkt auf jeder Verpackung zwei Tragevarianten, die zum Austesten inspirieren.
Der linke Vorschlag zeigt einen schlichten, einfachen Look (Classic Beauty Look), der rechte einen auffallenden, speziellen Look (Avant Garde Look).
Auch wenn ich persönlich einen Double Wing, also einen, bei dem ein bunter Lidstrich direkt parallel zu einem schwarzen gezogen wird, bevorzuge, fand ich es dennoch interessant die klassische Variante mal in bunt anstelle von dunklem schwarz zu sehen.

VIVID BRIGHTS 4

Die Eyeliner an sich gefallen mir vom Produktdesign her auch unglaublich gut. Da ich ja sowieso ein riesen Fan des schlichten NYX-Designs bin, treffen auch diese 3 Schätze wieder genau meinen Geschmack. Kein großartiger Schnickschnack, der vom eigentlichen Produkt ablenkt.
Hier kann es schon mal keine durch das weit verbreitete Verpackungsopfersyndrom entstandenen Fehlkäufe geben.
Zudem finde ich es richtig gut, dass die Farben so schön leuchten. Da bekommt man allein schon vom Angucken Lust darauf, mit den Farben zu experimentieren.

VIVID BRIGHTS 6

Doch nicht nur von außen machen die Eyeliner farblich was her. Auch von innen sind die Vivid Brights ein echter Hingucker. Schon die Farbrückstände am Pinsel zeigen, wie intensiv die Liquid Liner sind.

VIVID BRIGHTS 5

Damit ihr die tollen Farben noch besser sehen könnt und da sie sich im getrockneten Zustand ganz leicht verändern, dachte ich mir: binde ich in diese Review direkt einen Swatch mit ein. Und da ich ja bereits sagte, dass diese wunderschönen Farben zum Experimentieren anregen, musste natürlich auch ein Swatch der etwas anderen Art her.

Also habe ich auf die Schnelle mal den NYX-Schriftzug mit den 3 Farben auf meinem Arm platziert und ihr seht, die Farben sind einfach nur unglaublich. Doch  nicht nur was die Intensität der Farbe oder das Produktdesign angeht können sich die Eyeliner sehen lassen. Nein, auch was das Auftragen, das Tragegefühl, die Haltbarkeit und die Qualität im Allgemeinen angeht, sind die Vivid Brights echt genial!
Durch die unglaublich softe Textur, gleitet der Pinsel hervorragend über das Augenlid, ohne zu verschmieren. Getrocknet hält der Lidstrich dann auch super, sogar wenn man mal aus Versehen drüber wischt. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die Liquid Liner nicht allzu flüssig sind. So läuft der Eyeliner nicht in die Wimpern, was lästige Mascara-Pannen durch verklebte Wimpern nach dem Lidstrich-Ziehen ins Aus schießt.
VIVID BRIGHTS 7

Da mir die Vivid Brights so sehr zusagen, wird es definitiv nicht bei diesen 3 Farben bleiben. Bei meiner nächsten DM-Bestellung wandern auf jeden Fall noch die anderen 6 Farben in meinen Warenkorb.

Und auch wenn ich noch Stunden lang von den NYX Vivid Brights schwärmen könnte, beende ich diese Review nun an dieser Stelle, da ich eventuell noch ein 2. Mal über die restlichen Farben berichten möchte, wenn ich mir auch diese gekauft habe.

Einen Favoriten unter den dreien habe ich übrigens nicht, da mir sowohl der gelbe, als auch der fliederfarbene und der pinke Eyeliner außerordentlich gut gefallen. Vielleicht folgt demnächst mal der ein oder andere Look auf Instagram.

VIVID BRIGHTS 2

Na, neugierig geworden? Die NYX Vivid Brights bekommt ihr für je 4,85€ im DM Online-Shop.

Was haltet ihr von buntem Eyeliner? Welche Farbe von den Vivid Brights gefällt euch am besten? Schreibt es mir liebend gerne in die Kommentare! ♥

Mit treaclemoon in die Kirscheis-Soufflé-Welt I wild cherry magic LE – Review

„Hinter dem größten aller Sterne liegt die wundersame Kirscheis-Soufflé-Welt… dort lernst du Wesen kennen mit Hörnern aus purem Zucker auf der Stirn… und nichts als Flausen im Kopf.“

Dieser Schriftzug schmückt die neue wild cherry magic Limited Edition, was bedeutet, dass auch meine Lieblingskörperpflegemarke nun auf den Einhornzug aufgesprungen ist. Endlich! Doch bevor ich meine Meinung zu dieser Produktlinie mit euch teile, möchte ich gerne denen, die mir nicht auf Instagram folgen, etwas zum Kauf der Produkte sagen. Ich habe nämlich ehrlich gesagt nicht damit gerechnet überhaupt noch auch nur einen einzigen Artikel abends nach der Arbeit ergattern zu können. Doch dann gab es tatsächlich noch das Duschgel! Aufgeregt drehte ich mich um zu den Bodylotions und konnte meinen Augen nicht trauen. Auch diese waren noch erhältlich! Also ging ich voller Hoffnung in den nächsten Gang und schnappte mir die letzte Handcreme! Voller Aufregung machte ich mich auf den Weg zur Kasse, als mir auffiel, dass es doch eigentlich 4 Produkte geben sollte. Und natürlich, das Körperpeeling fehlte mir. Und ob ihr´s glaubt oder nicht: Sogar davon standen tatsächlich noch welche im Regal! Später fiel mir dann ein, dass ich vor lauter Freude vergessen hatte, an den Sachen zu riechen. Unglaublich oder? Mein Freund würde dazu sagen „Classic Marie“. Aber mal ganz im Ernst: Bei treaclemoon ist es nun wirklich nicht schlimm, wenn ich ohne reinzuschnuppern Produkte kaufe, weil einfach ALLES gut riecht. Womit wir dann beim Anfang der eigentlichen Review wären: dem Geruch. Aber stopp. Bevor ich jetzt irgendetwas schreibe muss ich erstmal ein bisschen jammern. Wie kann man aus so einer wunderschönen, unfassbar gut riechenden Produktreihe eine Limitierte Edtion machen? Ich denke ich spreche hier im Namen aller treaclemoon-Liebhaber: Bitte lasst das Einhorn dauerhaft in eurem Sortiment ein zu Hause finden! Ein so angenehmer Duft ist viel zu schade um ihn wieder verschwinden zu lassen.

 

treaclemoon-alle-produkte

 

Die wild cherry magic Reihe riecht nämlich, wie es der Name schon vermuten lässt, nach Kirschen. Doch nicht etwa künstlich, aufdringlich oder muffig, sondern ganz im Gegenteil. Der Geruch ist zwar intensiv, aber nicht zu viel, eben genau richtig, fruchtig und frisch. Zudem riechen die Produkte sehr süß, weshalb sie mich irgendwie an diese Kirschlutscher, die man früher beim Bäcker bekommen hat, erinnern. In diesen Flaschen steckt also ein kleines Stück Kindheit, vielleicht gefällt mir gerade deswegen der Duft so unglaublich gut.

Im Folgenden würde ich euch nun gerne Schritt für Schritt die Produkte im Einzelnen vorstellen.
Anfangen möchte ich mit der Duschcreme. Wie immer befindet sich das Duschgel (3,95€) in den für treaclemoon üblichen transparenten 500 ml- Flaschen. Und an dieser Stelle würde ich gerne ein Lob im Allgemeinen an treaclemoon geben: Ich liebe diese durchsichtigen Tuben, da man direkt sieht, wie das Produkt aussieht. Oft ist es ja so, dass man eine wunderschöne, farbenfrohe Flasche hat und im Inneren versteckt sich dann nur ein langweiliges, weißes Gel. Doch hier sieht man auf den ersten Blick, was man sich im Endeffekt auf den Körper schmiert. Zur Haltbarkeit des Duftes kann ich sagen, dass er auch nach dem Duschen noch gut am Körper haftet. Man wird also eine ganze Zeit lang von dem leckeren Kirschduft begleitet, was mich persönlich wirklich sehr gefreut hat. Ich hatte sogar den Eindruck, dass der Duft dieser limitierten Produkte sogar noch etwas intensiver ist, als der der anderen, altbekannten Sorten. Kurz gesagt: Die Duschcreme ist, wie schon erwartet, ein wirklich tolles, nett anzusehendes, geruchsintensives Produkt das von Produktdesign über Duft bis hin zur Produktqualität auf ganzer Strecke überzeugt.

 

treaclemoon duschcreme.jpg

 

Weiter geht’s mit dem Peeling  (2,95€). Auch hier gefällt mir die Farbe besonders gut, da dieses Babyrosa perfekt zu dem intensiven Pink des Duschgels und der Handcreme passt. Was ich an den treaclemoon-Bodypeelings besonders gerne mag ist, dass sie so sanft zur Haut sind und man sie somit, wie es auch hinten auf der Tube steht, 2-, 3- bis zu 7-mal die Woche benutzen kann. Eben bei jedem Duschen ohne Bedenken haben zu müssen. Das liegt daran, dass die kleinen, feinen Körner effektiv und dennoch zart die trockenen Hautschüppchen entfernen und das Peeling die Haut mit einer wachsähnlichen Schicht überzieht. So fühlt sich die Haut nach dem Duschen weich und irgendwie geschützt an.

 

treaclemoon-peeling

 

Nach dem Duschen mag ich es dann besonders gern, wenn man sich mit der zum Duschgel passenden Bodylotion (3,95€) eincremen kann, sodass man sich nicht mit zig verschiedenen Gerüchen bedeckt. Deswegen habe ich mich auch so darüber gefreut, dass bei dieser Produktreihe alles erhältlich ist. Zudem gefällt mir die Körpermilch von treaclemoon besonders gut, da sie zwar wie auch die anderen Produkte sehr geruchsintensiv ist und den Duft des Duschgels nochmal auffrischt und verstärkt, dennoch ist sie nicht aufdringlich. Das ist mir persönlich sehr wichtig, da ich ungern Parfüm mit einer stark riechenden Bodylotion kombiniere. Ein weiterer Pluspunkt ist die Hautverträglichkeit. Ich habe zwar keine allzu empfindliche Haut, doch wenn ich meine Beine rasiere und sie danach eincreme, habe ich oft das Problem, dass sie rot werden und die Haut brennt und spannt. Doch bei den treaclemoon-Bodylotions hatte ich bisher glücklicherweise nie Beschwerden, nichtmals bei kleinen Kratzern oder Hautreizungen. Trotzdem pflegt sie meine Haut sehr gut, zieht schnell ein und lässt sich gut verteilen.

 

treaclemoon-korpermilch

 

Zuletzt würde ich gerne über den Handbalsam (1,95€) berichten. Da ich nicht ganz so raue Hände habe und nur gelegentlich mal etwas Handcreme verwende, steht bei mir eigentlich nicht wirklich Pflege, sondern eher Duft im Vordergrund. Klar möchte auch ich eine im Allgemeinen gut pflegende Creme, doch da meine Hände von Natur aus nicht allzu viel Feuchtigkeit benötigen, kann ich leider nicht beurteilen, ob die Handcremes von treaclemoon auch für trockene Haut geeignet bzw. hilfreich sind. Was den Duft angeht, muss ich an dieser Stelle nicht mehr viel sagen, der ist ja quasi genauso wie der der Bodylotion. Das einzige, was ich noch hinzufügen kann ist, dass selbst meine sehr geruchsempfindliche Katze Coco nicht angewidert davon läuft, wie bei manch anderen Cremes. Was mir bei den Handcremes von treaclemoon noch besonders zusagt ist das ausgefallene Produktdesign. Die meisten Cremes sind ja in so altbekannten Tuben. Doch einen Vorteil haben diese. Sie lassen sich bis auf den letzten Tropfen ausquetschen, was ich mir bei den von treaclemoon nicht gut vorstellen kann, da die Tube sehr fest ist. Im Großen und Ganzen gefällt mir die wild cherry magic Handlotion aber sehr gut, da sie schnell einzieht, sich gut verreiben lässt, die Anforderungen meiner Haut erfüllt und weil sie eben sehr gut riecht und auch nach Stunden der Duft nach Kirschen noch ganz leicht spürbar ist.

 

treaclemoon-handbalsam

 

Mein Fazit

Wie bei allen Sorten von treaclemoon bin ich mal wieder absolut begeistert, was den Duft, die Intensität, die Farbe, die Haltbarkeit und die Hautverträglichkeit angeht. Was mich bei dieser Limited Edition aber besonders gefreut hat ist, dass wirklich alles, außer ein Bodyspray auf das ich aber gut und gerne verzichten kann, erhältlich ist. Alles in allem kann ich also nur sagen: Super Produkte für die üblichen treaclemoon-Preise.

Na, neugierig geworden? Die treaclemoon wild cherry magic Reihe bekommt ihr soweit ich weiß bei DM, Müller, Budni oder Rossmann, vorausgesetzt die Regale sind nicht schon leergefegt! Also schnell in die Drogerie eurer Wahl und nachschnuppern, ob euch der Duft genauso gut gefällt wie mir. Wenn ja, dann wünsche ich euch viel Spaß in der Kirscheis-Soufflé-Welt. Grüßt die Einhörner von mir! 😀

Wie gefällt euch die wild cherry magic Reihe? Seid ihr auch so verrückt nach Einhörnern? Schreibt es mir gerne in die Kommentare! ♥

 

 

 

 

 

 

Frischer Start ins Jahr 2017 mit Neutrogena Hydro Boost – Review

Da ich nun schon ziemlich lange auf der Suche nach einer neuen Gesichtscreme war, kam
mir die neue Pflegeserie von Neutrogena sehr gelegen. Zwar hatte ich noch nie zuvor ein Produkt von Neutrogena und konnte deshalb die Qualität der Marke nicht im Voraus abschätzen, aber dennoch hatte die Hydro Boost Serie recht schnell meine Aufmerksamkeit auf sich gelenkt. Wieso? Ich habe keine Ahnung!
Nun ja, zum einen fand ich dieses an Karibik-Urlaub erinnernde Türkis sehr ansprechend, zum anderen war es eben einfach mal wieder etwas neues zwischen den ganzen bekannten Produkten. Also ab rüber zum Regal, um mal nachzusehen, was Neutrogena uns da so verspricht. neutrogena-1-2-2

Die aus insgesamt 6 Artikeln bestehende Produktlinie soll die Haut direkt mit Feuchtigkeit versorgen und zeitgleich einen Feuchtigkeitsspeicher aufbauen, der 24 Stunden lang Feuchtigkeit abgibt. So sollen trockene Stellen bekämpft und dauerhaft ein frisches Hautbild erzielt werden.

Da ich die für mich interessantesten Produkte nun schon seit ungefähr einer Woche täglich anwende, wollte ich jetzt meine ersten Eindrücke hierzu mit euch teilen.

 

 

 

neutrogena-2Zuallererst habe ich mich für das Mizellenwasser Entfernen meines Makeups entschieden. Hier bekommt ihr 200 ml zum Preis von 4,99€. Das Gesichtswasser soll einerseits Makeup und

sogar Lippenstift entfernen, andererseits bei dauerhafter Anwendung Unreinheiten bekämpfen. Im Prinzip also genauso wie andere Gesichtswasser auch. Das Besondere an dem der Hydro Boost Serie ist, dass es zugleich Feuchtigkeit spendet, sodass sich die Haut nach dem Reinigen nicht gereizt anfühlt, sondern erfrischt.
Leider muss ich sagen, dass dieses Mizellenwasser nicht zum Entfernen von wasserfestem Augenmakeup geeignet ist. Hierfür verwende ich weiterhin das Garnier Mizellenwasser mit Arganöl. Aber zurück zum Neutrogena Mizellenwasser. Wie versprochen hinterlässt das Produkt wirklich ein angenehmes Frischegefühl und das Gesicht ist komplett von Makeup befreit. Zudem ist es, wie anscheinend alle Produkte dieser Serie, sehr ergiebig. Schon ein mit 1 bis 2 Schüssen befeuchtetes Wattepad reicht aus, um mein gesamtes Gesicht zu reinigen. Alles in allem bin ich bisher zufrieden mit dem Hydro Boost Mizellenwasser und bin gespannt, ob sich mein Hautbild auch optisch in den nächsten Wochen verbessert.

 

 

 

neutrogena-3

Als nächstes landete das Aqua Reinigungsgel mit der gleichen Füllmenge zum gleichen
Preis in meinem Einkaufskorb. Das Gel dient vor allem dazu, die Haut von Schmutz und Talg zu befreien. Zudem entfernt es selbstverständlich auch Makeuprückstände. Die Anwendung erfolgt wie bei vielen anderen Gesichtsreinigungsprodukten auch in Kombination mit Wasser. Da auch dieser Artikel sehr ergiebig ist, genügt schon ein Pumpstoß.
Das Gel wird auf den Handflächen mit etwas Wasser aufgeschäumt und den Schaum arbeite ich anschließend in kreisenden Bewegungen in das angefeuchtete Gesicht ein.
Anschließend wasche ich mein Gesicht gründlich mit Wasser.
Kleiner Tipp: Verwendet man kaltes Wasser wird der Erfrischungs-Effekt noch verstärkt.
Auch mit diesem Produkt bin ich derzeit sehr zufrieden, da es die Haut in keinster Weise strapaziert oder reizt.
Ganz im Gegenteil: Das Gesicht ist nach dem waschen richtig geschmeidig und frisch.

 

 

 

 

Und nun zum letzten Artikel, der mit nach Hause durfte: das Hydro Boost Aqua Gel,
weshalb ich ja eigentlich überhaupt in der Gesichtspflege-Abteilung gelandet bin. Was mir bei einer Gesichtslotion immer sehr wichtig ist, ist dass sich die Haut weich, gut gepflegt und glatt anfühlt, die Creme aber keinen Fettfilm auf dem Gesicht hinterlässt. Und genau das schafft das Gel von Neutrogena! Zusätzlich erfrischt es die Haut und sorgt dafür, dass sie den ganzen Tag über nicht austrocknet, spannt oder ausgelaugt wirkt.Was mich am neutrogena-4meisten überrascht hat, war eindeutig wie ergiebig das Gel ist. Bei der ersten Anwendung habe ich genauso viel genommen, wie ich es von anderen Pflegeprodukten dieser Art gewöhnt bin und musste feststellen, dass ich viel zu viel im Gesicht hatte. Diese Menge an Gel reichte zusätzlich noch für Hals und Dekolleté und dennoch musste ich ein kleines bisschen mit einem Tuch abwischen. Zum Hydro Boost Aqua Gel kann ich bisher also nichts negatives berichten, alles ist zu meiner vollsten Zufriedenheit. Es entfernt raue, ausgetrocknete Stellen auf sanfte Weise, reizt die Haut nicht und fettet kein bisschen.

 

 

Kurz gesagt: Schon nach nur einer Anwendung waren alle trockenen oder gereizten Stellen in meinem Gesicht, auch wenn ich davon nicht viele habe, verschwunden und sind seither auch nicht wieder aufgetaucht. Nun bleibt abzuwarten, ob das Mizellenwasser bei kontinuierlichem Gebrauch auch etwas gegen meine vereinzelten Hautunreinheiten ausrichten kann und ob sich mein Hautbild im Allgemeinen verbessert. Sobald ich in ein paar Wochen Fortschritte bemerke, werde ich darüber auf jeden Fall berichten. Aber bisher kann ich guten Gewissens sagen, dass sich die rund 23€ für mich definitiv gelohnt haben und ich bestimmt noch das ein oder andere Produkt von Neutrogena kaufen werde. ♡

 Na, neugierig geworden? Die Neutrogena Hydro Boost Serie bekommt ihr zum Beispiel bei DM oder Rossmann. 

Habt ihr schon eins der Hydro-Boost-Produkte ausprobiert? Welche Pflegeprodukte verwendet ihr am liebsten? Schreibt es mir liebend gerne in die Kommentare. ♡